415 640 1000 1000 1000

15.10.2017

Kreisalarmübung in Hilden

Die Jugendfeuerwehr Heiligenhaus nahm heute an der Großübung 2017 aller Jugendfeuerwehren des Kreises Mettmann teil. In einer Hildener Fabrik war es zu einer Explosion gekommen, mehrere Menschen wurden verletzt - so das Übungsszenario. Der Einsatzauftrag für den Heiligenhauser Feuerwehrnachwuchs lautete: Verletze in Sicherheit bringen und versorgen.

Am gestrigen Sonntag rückte die Jugendfeuerwehr Heiligenhaus zu einer Großübung aller Jugendfeuerwehren des Kreises auf dem Gelände der Firma AkzoNobel in Hilden aus. Alle Jugendfeuerwehren sammelten sich mit ihren Fahrzeugen auf einem Parkplatz in der Nähe der Fabrik. In diesem "Bereitstellungsraum" warten auch in realen Großeinsätzen auswärtige Einheiten, bis sie einen Auftrag bekommen.

Alle Jugendlichen rüsteten sich mit Funkgeräten aus und sammelten Ihre Gedanken, denn noch nicht einmal ihre Betreuer wussten, was die Übungsleitung vorbereitet hatte. Nach kurzer Zeit gab die Übungsleitung bekannt, welche Aufgabe für die Heiligenhauser Nachwuchsretter vorgesehen war. Sie hatten Verletze in Sicherheit zu bringen und zu versorgen. Mit zwei Löschfahrzeugen und zwei Transportfahrzeugen fuhr der Konvoi mit Blaulicht und Martinhorn zur Einsatzstelle, wo bereits viele Jugendfeuerwehren eingetroffen waren und ihren Einsatzaufträgen nachgingen.

Auf Tragen ins Behandlungszelt

Die Jugendlichen teilten sich in zwei Gruppen auf: Eine Gruppe baute ein Behandlungszelt auf, die andere Gruppe lief mit Tragen zum - fiktiv - brennenden Gebäude. Die Jugendfeuerwehr Haan hatte die Aufgabe, Verletzte aus dem betroffenen Gebäude zu retten und den Heiligenhauser Kollegen zur Behandlung zu übergeben. Nach ungefähr anderthalb Stunden war die Großübung beendet und alle Übungsteilnehmer stärkten sich in der Feuerwache Hilden.

Die Kreisalarmübung wird jedes Jahr von einer anderen Jugendfeuerwehr im Kreis durchgeführt

In diesem Jahr übernahm die Jugendfeuerwehr Hilden die Organisation und Durchführung der Kreisalarmübung. Dieser immense Aufwand wird jedes Jahr durch eine andere Stadt betrieben. Noch im Jahr 2014 organisierten die Jugendfeuerwehren Velbert und Heiligenhaus das Großereignis in den beiden benachbarten Städten. Es ist eine große Veranstaltung, auf die sich die Jugendlichen bereits jedes Jahr freuen - schon jetzt herrscht Vorfreude auf das Ereignis im nächsten Jahr in Langenfeld.

Aktuelle Meldungen

18.10.2017 | Busunfall und andere Katastrophen weiterlesen

05.10.2017 | Erneut Brand in alter Fabrik weiterlesen

20.09.2017 | Feuermeldung aus verlassener Fabrik weiterlesen

30.07.2017 | Nachbarschaftshilfe in Wülfrath weiterlesen

16.07.2017 | Beleuchtung für Hubschrauberlandung weiterlesen

14.07.2017 | Wecker löste Feuerwehreinsatz aus weiterlesen

02.07.2017 | Sieben Verletzte nach Feuerwerksunfall weiterlesen

01.07.2017 | Falschparker behindern Feuerwehr erneut weiterlesen

22.06.2017 | Feuerwehr warnt vor Wald- und Flächenbränden weiterlesen

02.05.2017 | Tödlicher Verkehrsunfall auf der Höseler Straße weiterlesen

Termine:

Aktueller Dienstplan:

17.11.2017, 19:00 Uhr
Übungsdienst
LG 1, LG 2, LG 3, LG 4: zur besonderen Verfügung

19.11.2017, 09:00 Uhr
Sonderveranstaltung
Volkstrauertag

23.11.2017, 18:25 Uhr
Übungsdienst
FwDV 7 (Atemschutz)

01.12.2017, 19:00 Uhr
Übungsdienst
LG 1, LG 2, LG 3, LG 4: Stationsausbildung (Beleuchtung, Absichern von Einsatzstellen, Wärmebildkamera)

07.12.2017, 18:25 Uhr
Übungsdienst
Jahresabschlussbesprechung

14.12.2017, 18:00 Uhr
Sonderveranstaltung
Weihnachtsfeier

15.12.2017, 19:00 Uhr
Sonderveranstaltung
Jahresabschluss