415 640 1000 1000 1000

09.12.2016

Feuerwehr schließt Berichtsjahr mit 506 Einsätzen ab

Alle Altersklassen der Heiligenhauser Feuerwehr, von Jugendfeuerwehr bis zur Ehrenabteilung, trafen sich am vergangenen Freitag zum Jahresabschluss. Mit prominenten Gästen aus Politik und Feuerwehrwelt ließen sie das Jahr Revue passieren - zum Ende hin wurde eine seltene Ehrung verliehen.

Der Jahresabschluss der Feuerwehr Heiligenhaus begann eigentlich schon vor dem offiziellen Start um 19:00 Uhr. Ein Teil der Frauen und Männer holten ihren Kameraden Rolf Dieter Ruhrmann aus Hetterscheidt ab, der mit dem Jahresabschluss seinen letzten Dienst in der aktiven Abteilung besuchen sollte - Ruhrmann scheidet aus Altersgründen aus dem Einsatzdienst aus. Standesgemäß wurde der Unterbrandmeister im Opel Blitz von zu Hause abgeholt und an der Feuer- und Rettungswache mit einem Ehrenspalier und Fackelträgern empfangen.

Bürgermeister Dr. Jan Heinisch begrüßte die anwesenden Gäste im Namen von Rat und Verwaltung. Ein ereignisreiches Jahr liege mal wieder hinter der rein ehrenamtlich organsierten, schlagkräftigen Mannschaft. Der extra angereiste Bezirksbrandmeister der Bezirksregierung Düsseldorf, Hans-Peter Thiel, merkte in seiner Ansprache an, dass sich viele Dinge in der Feuerwehrgeschichte wiederholen. "Wir müssen offen sein für Veränderungen und unser eigenes Handeln ständig reflektieren", so Thiel. Dies gelte besonders für eine so traditionsreiche Institution wie die Feuerwehr.

506 Einsätze im Berichtsjahr

Nils Vollmar, Pressesprecher der Heiligenhauser Wehr, nannte ein paar Zahlen aus dem vergangenen Berichtszeitraum. "Zwischen dem 1. November 2015 und dem 31. Oktober 2016 rückten wir 462 mal aus - hinzu kommen 44 Brandsicherheitswachen. Bei über der Hälfte der Einsätze, nämlich bei 240, handelte es sich um Erstversorgungen von Notfallpatienten. Es bleibt zu hoffen, dass die Fortschreibung des Rettungsdienstbedarfsplanes des Kreises Mettmann die nötige Entlastung für unsere ehrenamtlichen First Resonder mit sich bringt."

Neben dem Bericht der Jugendfeuerwehr und der warmen Worte des Vorsitzenden des Fördervereins der Feuerwehr, Herrn Ulrich Hamacher von der Sparkasse, gab es Geschenke: Die Feuerwehr erhielt in diesem Jahr wieder erhebliche finanzielle Hilfe durch den Förderverein. So wurde unter anderem die neue Webseite der Feuerwehr, ein Rauchdemohaus sowie die Surffreizeit durch die Förderer gestützt.

Ehrungen, Ernennungen und Beförderungen

Einmal im Jahr wird bei der Feuerwehr befördert, ernannt und geehrt. Bei der Jahresabschlussbesprechung wurden in diesem Jahr folgende Kameradinnen und Kameraden ernannt oder befördert:

  • Die Jugendfeuerwehrmitglieder Aljosha Arnolds, Chris Brohsukat, Marco Mader, Philipp Madeia und Sean Michael zum Feuerwehrmann. Der Nachwuchs aus der Jugendfeuerwehr ist für die Einsatzabteilung sehr wichtig. Über 60 % der "erwachsenen" Helfer war vorher in der Jugendabteilung der Wehr.
  • Als Quereinsteiger wurden Christian Waldorf und Stefanie Feuerhahn als Feuerwehrmann- bzw. Feuerwehrfrau-Anwärterin in die Reihen aufgenommen.
  • Aus Feuerwehren anderer Städte stießen Sascha Brune als Hauptfeuerwehrmann (vormals FF Velbert) und Günter Steeb als Brandmeister (vormals FF Freudenstadt / Baden-Württemberg) hinzu.
  • Oberfeuerwehrmann Oliver Fischer wurde nach fünf Jahren in seinem Dienstgrad zum Hauptfeuerwehrmann befördert.
  • Nach erfolgreicher Teilnahme am Truppführer-Lehrgang wurden die Oberfeuerwehrfrauen und -männer Andrés Goméz Malagón, Jasmin Ruhrmann, Sven Werner, Matthias Wolff und Dominic Wulf zur Unterbrandmeisterin bzw. zum Unterbrandmeister befördert.
  • Brandmeister Sven Klotzek wurde nach zwei Jahren treuer Pflichterfüllung in seinem Dienstgrad zum Oberbrandmeister befördert.
  • Der Pressesprecher der Feuerwehr, Oberbrandmeister Nils Vollmar, wurde nach erfolgreicher Teilnahme am Zugführer-Lehrgang zum Brandinspektor befördert.
  • Nach sechs erfolgreichen Jahren wurde der Zugführer des Löschzuges 1, Brandoberinspektor Torsten Groenewold, in seinem Amt bestätigt und für weitere sechs Jahre zum Löschzugführer berufen.
  • Nach einer neuen gesetzlichen Vorgabe sind in den Löschzügen, ähnlich wie in den Betrieben, Vertrauenspersonen zu wählen. Nach durchgeführter Wahl wurden Oberbrandmeister Benjamin Böger (Löschzug 1) und Unterbrandmeister Sven Zimmlinghaus (Löschzug 2) für sechs Jahre hierfür berufen.

Feuerwehr bindet zum Teil ein Leben lang. Umso erfreulicher ist es, dass einige Kameraden schon viele Jahre der Feuerwehr die Stange halten und immernoch tatkräftig dabei sind. Hierfür empfingen folgende Kameraden am vergangenen Freitag ihre Anerkennung:

  • Für 10 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr erhielten Brandmeister Benjamin Mebes, Unterbrandmeister Niklas Madeia und Oberfeuerwehrmann Andrés Goméz Malagón die bronzene Ehrennadel des Verbandes der Feuerwehren in Nordrhein-Westfalen.
  • Für 60 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr (Eintrittsdatum 1956!) erhielt Brandmeister a. D. Heinz Theus die goldene Ehrennadel des Verbandes der Feuerwehren in Nordrhein-Westfalen.

Verdienter Kamerad mit seltener Auszeichnung geehrt

Eine Ehrung der besonderen Art nahm Bezirksbrandmeister Hans-Peter Thiel vor. Rolf Dieter Ruhrmann erhielt, vor Eintritt in die "Feuerwehr-Rente" das seltene Deutsche Feuerwehr-Ehrenkreuz in Gold. Seine Mannschaft und die anwesenden Gäste freuten sich mit ihm: Minutenlanger, stehender Beifall waren ein Zeugnis für die hohe Anerkennung, die "Dieter" in seiner Feuerwehr bis zum heutigen Tag hat. Hinter einem starken Feuerwehrmitglied steht immer auch ein starker Partner. Aus den Händen von Bürgermeister Dr. Jan Heinisch erhielt Ehefrau Wanda Ruhrmann einen großen Blumenstrauß. Rolf Dieter und seiner Frau Wanda ist zu verdanken, dass alle drei Kinder (Karsten, Ines und Jasmin) für das Ehrenamt in der Feuerwehr begeistert werden konnten und sich hier bis zum heutigen Tag massiv engagieren. 

Die Feuerwehr freute sich sehr über die zahlreichen Gäste, die sich über die Feuerwehr und ihr Wirken informierten. Unter anderem waren die Landtagsabgeordnete Elisabeth Müller-Witt, Beigeordneter Michael Beck und die stv. Bürgermeisterin Ulrike Martin an die Friedhofsallee gekommen. Von den "Blaulichtorganisationen" waren Heinrich Röhr von der Polizei, Peter Wiemer vom DRK-Ortsverband sowie Frank Riederich vom THW-Ortsverband Heiligenhaus/ Wülfrath dabei. Die CDU, die FDP und die SPD waren jeweils durch ihre Fraktions- oder Parteivorsitzenden zugegen.


Material

Aktuelle Meldungen

22.06.2017 | Feuerwehr warnt vor Wald- und Flächenbränden weiterlesen

02.05.2017 | Tödlicher Verkehrsunfall auf der Höseler Straße weiterlesen

24.03.2017 | Kaminbrand beschäftigte Feuerwehr vier Stunden weiterlesen

22.03.2017 | Zwei Verletzte nach Kohlenmonoxid-Austritt weiterlesen

22.02.2017 | PKW fuhr gegen Hauswand weiterlesen

21.02.2017 | Baum fiel in der Hofermühle weiterlesen

20.02.2017 | Rekord-Wochenende weiterlesen

04.02.2017 | Angebranntes Essen verraucht Küche weiterlesen

21.01.2017 | Alarm nach verrauchtem Anbau weiterlesen

07.01.2017 | Einsatz nach Ölspur und Glatteis weiterlesen

Termine:

Aktueller Dienstplan:

30.06.2017, 19:00 Uhr
Übungsdienst
LG 1, LG 2: Zugübung | LG 3, LG 4: zur besonderen Verfügung

06.07.2017, 18:25 Uhr
Übungsdienst
Übungsdienst mit den Eltern

14.07.2017, 19:00 Uhr
Übungsdienst
LG 1: Wasserentnahme offenes Gewässer | LG 2: FwDV 2 - Knoten und Stiche| LG 3: Einsätze auf Autobahnen | LG 4: FwDV 7 (Atemschutz)

20.07.2017, 18:25 Uhr
Übungsdienst
FwDV 3 (Einheiten im Lösch- und Hilfeleistungseinsatz)

28.07.2017, 19:00 Uhr
Übungsdienst
LG 1: FwDV 2 - Knoten und Stiche | LG 2: Wasserentnahme offenes Gewässer | LG 3: FwDV 7 (Atemschutz) | LG 4: Einsätze auf Autobahnen

03.08.2017, 18:25 Uhr
Übungsdienst
Sport

11.08.2017, 19:00 Uhr
Übungsdienst
LG 1: FwDV 7 (Atemschutz) | LG 2: Einsätze auf Autobahnen | LG 3: FwDV 2 - Knoten und Stiche | LG 4: Wasserentnahme offenes Gewässer

11.08.2017, 19:00 Uhr
Übungsdienst
LG 1: Einsätze auf Autobahnen | LG 2: FwDV 7 (Atemschutz) | LG 3: Wasserentnahme offenes Gewässer | LG 4: FwDV 2 - Knoten und Stiche

17.08.2017, 18:25 Uhr
Übungsdienst
FwDV 3 (Schaumangriff)

23.08.2017, 10:00 Uhr
Sonderveranstaltung
Ferienfreizeit in Heiligenhaus

Das könnte Sie auch interessieren.

24.11.2016 | Auto im Nonnenbruch ausgebrannt weiterlesen

20.11.2016 | Stürmisches Wochenende weiterlesen

13.11.2016 | Unterstützung für Brand in Leverkusen weiterlesen

13.11.2016 | Rauchmelder rettet Leben weiterlesen

23.09.2016 | Falschparker behinderten Feuerwehreinsatz weiterlesen

16.09.2016 | Gerissene Gasleitung nach Baggerarbeiten weiterlesen

03.09.2016 | Küche ging in Flammen auf weiterlesen

01.09.2016 | Feuerwehr lädt zum Tag der offenen Tür weiterlesen

27.08.2016 | Feuerwehr rettet Frau und Hund aus verrauchter Wohnung weiterlesen

24.08.2016 | Privatsauna ging in Flammen auf weiterlesen