415 640 1000 1000 1000

1972

Die Freiwillige Feuerwehr Heiligenhaus wurde 1869 gegründet. Die Jugendfeuerwehr entstand erst 1972. Die zu diesem Zeitpunkt noch nicht weit verbreitete Idee zur Gründung einer Jugendfeuerwehr kam dem damaligen Wehrleiter Karl Wilms. Sein Hintergedanke: In Anbetracht einer stark wachsenden Stadt frühzeitig den Nachwuchs für die Feuerwehr sichern. Erster Stadtjugendfeuerwehrwart wurde Günter Brunnöhler.

1973

Mit einer finanziellen Startspritze von 6.000 DM durch die Stadt wurde die Jugendfeuerwehr aktiv und konnte zum 14.11.1972 32 Jungen als Gründungsmitglieder werben. Ein ersten eigenen "Fahrzeugs" wurde im Jahre 1973 in Betrieb genommen: Ein in Eigenarbeit umgebauter Tragkraftspritzenanhängers aus Bundeswehrbeständen.

1974

Nach ihrer Gründung zog die Jugendfeuerwehr 1975 aus Platzmangel in der alten Feuerwache bis zu deren Neubau 1982/83 in die leerstehende neue Schule in der Abtsküche. Anlässlich der ersten öffentlichen Präsentation 1974 hatte sie bereits ihren Wimpel überreicht bekommen.

1977

Auf Kreisebene stießen nach und nach immer mehr Jugendfeuerwehren hinzu, und alsbald etablierten sich gemeinsame Veranstaltungen wie Zeltlager, Kreisalarmübungen und Hinderniswanderungen, die nach wie vor rege gepflegt werden.

1983

1983 feierte die Jugendfeuerwehr Heiligenhaus ihren zehnten Geburtstag, und wer aufgepasst hat, hat bemerkt, dass dies ein Jahr zu spät stattfand. Grund dafür war der erst 1983 fertig gestellte Neubau der Feuer- und Rettungswache für Heiligenhaus, in die nun auch die Jugendfeuerwehr einziehen konnte.

1985

Im Jahre 1985 musste die Jugendfeuerwehr aus Kostengründen von durchschnittlich 30 auf 20 Mitglieder verkleinert werden. Die Jugendfeuerwehr begrüßte 1987 die ersten Mädchen in der Gruppe. 1992 legte die Heiligenhauser Jugendfeuerwehr den Grundstein zu ihren Partnerschaften mit den Jugendfeuerwehren Zwönitz (Erzgebirge) und Sjöbo (Schweden).

1994

Die Freiwillige Feuerwehr feierte ihren 125. Geburtstag. 1997 bestand auch die Jugendfeuerwehr seit 25 Jahren. Der Anlass wurde groß mit einem Festakt gefeiert, auf dem auch der neu gegründete Förderverein ein Zelt als Geschenk überreichte. Die Jugendfeuerwehr wuchs wieder auf 30 Mitglieder an, was sich kurz darauf noch auf 36 Mitglieder ausweitete

1999

Im Jahr 1999 bekam die Jugendfeuerwehr Heiligenhaus dann "ihren" MTW, der aus Spendenmitteln vom Förderverein finanziert wurde. Weitere Neuigkeit des Jahres: Die Jugendfeuerwehr Heiligenhaus war von nun ab auch im Internet mit einer eigenen Homepage präsent, zu der sich als Weihnachtsgeschenk 2000 auch die eigene Domain www.jf-heiligenhaus.de gesellte.

2001

Eine sehr große Veränderung brachte das Jahr 2001 mit sich: Nach langem Hin und Her und endlosem Kampf mit der Baustelle konnten endlich neue Räumlichkeiten in der Feuer- und Rettungswache bezogen werden. Damit hatte die Jugendfeuerwehr nach knapp 20 Jahren im fensterlosen Keller der Feuerwache nunmehr zwei mit Durchbruch verbundene Räume im Erdgeschoss zur Verfügung: Ein Büro mit Besprechungstisch und Sofa und einen Spind- und Lagerraum.

2004

Im Jahr 2002 wurde das 30-jährige Bestehen der Jugendfeuerwehr Heiligenhaus mit einem Festakt und einer Disco für alle Jugendfeuerwehren im Kreis Mettmann gefeiert. Während des Jahrhundertsommers 2003 war die JF wieder in Sjöbo zu Gast, wo sie den saunaähnlichen Temperaturen in der Heimat zumindest etwas entfliehen konnte. Auch die andere Partnerschaft wurde weiterhin gepflegt und lebendig gehalten: 2004 feierte man mit dem Besuch der Jugendfeuerwehr in Zwönitz bereits das zehnjährige Bestehen der Städtefreundschaft.

2007

In diesem Jahr wurde zum ersten Mal die Jugendflamme in allen drei Stufen von einigen Jugendlichen erfolgreich abgelegt. Die sozialen Netzwerke wurden immer wichtiger. Dem trägt die Jugendfeuerwehr Rechnung und tritt als erste Jungwehr bundesweit Twitter bei. Eine weitere Premiere war das Surfcamp an der Nordsee in Hooksiel, wo die Kids in einer Sommerferienwoche neben weiteren Aktivitäten einen Surfschein erwerben konnten. 

2011

2011 fand der Landesjugendfeuerwehrtag in der Aula des Immanuel-Kant-Gymnasiums statt. Nachdem sich der Verband der Feuerwehren in NRW e. V. im Jahr zuvor neu gegründet hatte, wurden hier die Weichen für die neue Jugendfeuerwehr NRW gestellt. Run 250 Delegierte waren anwesend. Mit Karsten Ruhrmann wurde auch ein Heiligenhauser als in den Vorstand gewählt. Im gleichen Jahr gab es zum ersten Mal eine eigene Facebook-Seite der Jugendfeuerwehr. 

2014

2014 begingen die Jugendfeuerwehren Zwönitz und Heiligenhaus ein Jubiläum: Seit 20 Jahren bestand der partnerschaftliche Austausch über Pfingsten bereits. Man feierte gemeinsam in Heiligenhaus. Zu Ehren wurde vor der Zwönitzer Linde, die vor zu Beginn der Freundschaft vor der Wache gepflanzt worden war, eine neue Plakette enthüllt, die die Geschichte des Baums erklärt. 

2017

Im Jahr 2017 wird die Jugendfeuerwehr dann schon ihr 45-jähriges Bestehen feiern. Die Vorbereitungen laufen dafür bereits. Bei der ereignisreichen Geschichte ist eines Gewiss: Alles ist im Wandel. Langweilig wird es hingegen bei der Jugendfeuerwehr nie.